Aus der Tiefe
   


About
Aus der Tiefe, Meldungen des Rechenzentrums in der Cauerstrasse 11

Matthias Bauer und Martin Bayer problems@math.fau.de

Subscribe
Subscribe to a syndicated feed of my weblog, brought to you by the wonders of RSS.

Flavours
There's more than one way to view this weblog; try these flavours on for size.

  • index
  • circa 1993
  • RSS
  • Links

  • Shoestring FoundationMiscellaneous byproducts

  •        
    Mon, 21 Jan 2013

    Monday, January 21, 2013 09:57:07


    	nexone (FileserverAdmiral) ist auf die neueste NexentaStor Version gebracht. Beim naechsten
    	  (hoffentlich geplanten) Stromausfall werden wir die nextwo (FileserverKonteradmiral) ausschalten,
    	  dann kriegt nexone wieder die Platten und wir koennen in Ruhe nextwo auf die neue Version
    	  bringen. Aergerlicherweise sehen die beiden Server seit dem Upgrade eine Platte nicht, ueber
    	  die sie per SCSI-Kommandos eine Art Dead-Peer-Detection machen. Der Support ist informiert...
    	Endlich das eklige msttcorefont-installer Problem gefixt. Hierbei besonders widerlich ist,
    	  dass das Packet installiert wird, aber die Fonts dann nicht, bis der Admin (was nicht der
    	  "End User" aus dem Wort "End User's License Agreement" ist) ein Programm startet, dort
    	  "Ok" klickert ohne die Lizenz gelesen zu haben, und dann muss man das Packet mit --reinstall
    	  nochmal installieren. Das ist aus vielen Perspektiven total krank. Und das aeussert sich
    	  dann mit puppet nochmal besonders, weil puppet fuer Packete nur die Zustaende "abwesend" und
    	   "installiert" kennt. Wuergaround:
    
    		exec { 'msttcorefonts-defect':
    		    onlyif => '/usr/bin/test -f /usr/share/fonts/truetype/msttcorefonts/README',
    		    path => '/bin:/sbin:/usr/bin:/usr/sbin:/usr/local/bin:/usr/local/sbin',
    		    command => '/bin/sh -c "echo ttf-mscorefonts-installer
    	                        msttcorefonts/accepted-mscorefonts-eula select true |
    			        debconf-set-selections && 
    			        apt-get install --reinstall ttf-mscorefonts-installer"',
    		}
    		exec { 'accept-msttcorefonts-license':
    		    onlyif => 'debconf-get-selections | 
    	                       grep "ttf-mscorefonts-installer[        ]*msttcorefonts/accepted-mscorefonts-eula"
    				 | awk \'{print $4}\' | grep -q false',
    		    command => '/bin/sh -c "echo ttf-mscorefonts-installer 
    	                        msttcorefonts/accepted-mscorefonts-eula select true | debconf-set-selections',
    		}
    		package { 'ttf-mscorefonts-installer':
    		    require => Exec['accept-msttcorefonts-license'],
    		    ensure => installed,
    		}
    	  Exec['msttcorefonts-defect'] pr"uft, ob das README rumliegt, das nur dann rumliegt, wenn die
    	  Installation nur zur Haelfte ausgefuehrt wurde, setzt dann die debconf variable, und installiert
    	  mit --reinstall nochmal.
    	  Exec['accept-msttcorefonts-license'] prueft, ob die debconf Variable false ist, und setzt auf
    	  true.
    	  Das Package wartet auf Exec['accept-msttcorefonts-license'] und installiert dann. So ein Rotz.
    
    

    [/bauerm] permanent link